Freitag, 16. Juni 2017

Bio-vegan Gärtnern im Juni

Ein paar sonnige Tage und alles wächst und gedeiht. Der Juni ist ein Monat, in dem all die vorherigen „Gartenmühen“ belohnt werden. Täglich entdecke ich neue Pflanzen im Garten. Die Bohnen spriessen, die Kräuter duften und der Kohlrabi -noch vor Kurzem waren es ganz kleine Pflänzchen- ist bald erntereif!
Der wunderhübsche Beinwell blüht und wird von Hummeln umringt. Auch das Johanniskraut blüht und die erste Ringelblume traut sich vorsichtig gegen Ende Juni heraus. So habe ich für diesen Monat vor allem den Tipp, den Garten einfach einmal mit allen Sinnen zu geniessen.
An Arbeiten fallen viele kleine Dinge an, etwa das Tomaten „ausgeizen , immer wieder Salat zu säen und die Pflanzen -idealerweise am Morgen-regelmässig zu gießen.

Erste Ringelblume im Juni



Knackiger Salat für die vegane Küche
Konventionell angebauter Salat weist oft einen enormen Pestizidgehalt auf, darum baue ich ihn besonders gern selbst biovegan an.

Im Beet habe ich Lollo Rosso Salat, und auch in die Blumenkästen säe ich statt Geranien Wildblumen für die Insekten oder eben Salate, etwa Asiasalat und grünen Pflücksalat. Dort ist es schneckensicher, und wenn man ein paar Blätter oder das Herz stehen lässt, dann wachsen einige Salatsorten immer wieder nach! Beinahe täglich ernten wir nun knackig frischen Salat aus dem Garten.
Unkompliziert ist auch der Rucola, zudem ist er sehr schnell erntebereit. Sehr lecker schmeckt er auf veganer Pizza.

vegan gärtnern
Salat und Wandelröschen
Salate im Beet
Knackige Ernte
Etwas zu tun gibt es diesen Monat doch noch  :  Anfang Juni habe ich Pflanzenjauchen, u.a.  aus Brennnesseln neu angesetzt -das ist ein natürlicher veganer Dünger direkt aus dem Garten! Es geht sehr einfach , hier kann man es nachlesen. Ausserdem empfiehlt es sich, zwischen den Gemüsereihen mit Grasschnitt, Heu oder Stroh zu mulchen. Das Mulchen sorgt für einen fruchtbaren Boden durch Humus und schützt den Boden vor Austrocknung.
Hinweis für die Tiere: Um diese Zeit sind Jungvögel unterwegs, bitte beim Rasenmähen aufpassen. Die Tonnen, Eimer und Bottiche immer ( nicht nur um diese Jahreszeit) abdecken, denn Jungvögel, Eichhörnchen und andere Tiere können darin sonst ertrinken!
Pak Choi im Blumenkasten
Pak Choi im Kasten
Pak Choi- toll als Salat oder Wokgemüse

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen